Aktuell
Home
Über Uns
Informationsabende
Bilder
Vereinsauktion
Großtauschtag
Biete - Suche
Mitglied werden
Anfahrt
 
     
 


Fragen / Anregungen / Neuigkeiten?

Sie haben Fragen zum Verein, zur Homepage oder zu Veranstaltungen? Sie haben Fehler auf der Homepage gefunden? Sie haben einen Beitrag für unseren Internetauftritt? Dann wenden Sie sich bitte an admin@briefmarken-beuel.de 



Dabeisein - Werden Sie Mitglied im Briefmarken-Sammler-Verein

Sie sammeln Briefmarken und haben Interesse am Austausch mit Gleichgesinnten? Dann sind Sie bei uns richtig! Werden Sie Mitglied im Briefmarken-Sammler-Verein 1946 Beuel e. V. und genießen Sie für nur 25 € im Jahr alle Vorteile: 12 Fachzeitschriften frei Haus, vergünstigter Eintritt bei philatelistischen Veranstaltungen, fachkundige Beratung bei Kauf und Verkauf und und und Neugierig geworden? Mehr Informationen und den Aufnahmeantrag finden Sie hier: http://www.briefmarken-beuel.de/41022.html

"Schätze schätzen" - kostenloser Service des Vereins

Sie haben Briefmarken, können deren Wert aber nicht einschätzen? Der BSV Beuel bietet Erben und sonstigen Interessierten den unverbindlichen und grundsätzlich kostenlosen Service "Schätze schätzen" an. Ein versierter Sammler begutachtet die Marken und gibt Informationen über deren Wert und die Möglichkeit der Verwertung. Interessenten wenden sich bitte an admin@briefmarken-beuel.de 

70 Jahre BSV Beuel

1946 wurde unser Verein gegründet. Somit feiern wir dieses Jahr unser 70-jähriges Bestehen.

Diesbezüglich werden wir einen kleinen "Festakt", einen gemütlichen Abend und eine Werbeschau veranstalten.

Bäckerin: Lilo Lehmann :-)

Im Einzelnen:

Am 01.07.2016, um 16:30 Uhr, werden wir mit einem kleinen Festakt in der

Volksbank Beuel, Friedrich-Breuer-Str. 83-85, 53225 Bonn-Beuel

eine Werbeausstellung eröffnen (für Mitglieder und geladene Gäste).

01.07.2016, ab 19:00 Uhr, gemütlicher Abend mit Partnern in unserer Vereinsgaststätte

Zum Treppchen, Marktstraße 8, 53229 Bonn-Pützchen

(für Mitglieder und geladene Gäste).

04.-08.07.2016 Werbeausstellung in der

Volksbank Beuel, Friedrich-Breuer-Str. 83-85, 53225 Bonn-Beuel

zu den Öffnungszeiten der Volksbank, die dann der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Beueler Briefmarkensammler auf Landesverbandstag ausgezeichnet

Über eine hohe Auszeichnung durften sich drei Philatelisten des Briefmarken-Sammler-Vereins Beuel auf dem Landesverbandstag in Pulheim freuen.

So wurde der 26-jährige Benjamin Voigt aus Bonn mit der Verdienstnadel in Bronze des Landesverbandes ausgezeichnet. Er hatte sich in den vergangenen Jahren mit der Vorbereitung der Vereinsauktion und der Jugendförderung verdient gemacht.

Benjamin Voigt erhält seine Auszeichnung aus den Händen von Karl-Heinz Richartz

Der 39-jährige Marco Müller aus St. Augustin erhielt -aus den Händen des stellvertretenden Landesvorsitzenden Karl-Heinz Richartz- die Verdienstnadel in Bronze des Bundes Deutscher Philatelisten. Der Schriftführer des Beueler Vereins wurde für seine mehrjährige Vorstandsarbeit ausgezeichnet.

Marco Müller mit Urkunde und Ehrennadel.

Ebenfalls die Verdienstnadel in Bronze des Bundes Deutscher Philatelisten erhielt in Abwesenheit die Thomasbergerin Monika Schröder. Die 51-Jährige, die schon seit über 32 Jahren Mitglied bei den Beueler Philatelisten ist, engagiert sich seit vielen Jahren als Kassenprüferin bei den Briefmarkensammlern.

"Die Geschichte eines kleinen Postamtes am Rhein“

Heimatverein Bonn-Oberkassel veröffentlicht neues Buch

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Briefmarken-Sammler-Vereins Beuel e.V. trug Willi Hey zu einer gemeinsamen Festschrift der Deutsch-Französischen Briefmarken-Ausstellung einen Fachbeitrag mit dem Titel „Von ‚Obercassel‘ bis ‚5300 Bonn-Oberkassel‘“ bei. Die Schrift schilderte „Die Geschichte eines kleinen (dem Oberkasseler) Postamtes am Rhein und enthielt eine Fülle Oberkasseler Erinnerungen, geschichtlicher Fakten zwischen 1800 und 1975 sowie die Namen vieler bekannter Persönlichkeiten und Firmen. Aus dieser Schrift entstand das heutige Buch. Willi Hey war Mitglied im BSV Beuel und langjähriger Vorsitzender und Ehrenmitglied im Heimatverein Oberkassel.

Beueler Briefmarkensammler können jetzt ihr Exemplar bestellen!

Die Publikation wird wieder über ein Subskriptionsverfahren an Mitglieder des Heimatvereins und des BSV Beuel ausgegeben: d.h interessierte Mitglieder haben die Möglichkeit, das Buch vorher verbindlich zu bestellen und es entweder am 26. Juni an unserem Tag der offenen Tür persönlich ab zu holen, oder ab dem 27.6. bei Frau Herschel (Max und Moritz) in der Adrianstraße entgegenzunehmen.

Wie im letzten Jahr wollen wir es nun zur Tradition werden lassen, dass unsere Buchveröffentlichungen mit einem kleinen Vortrag über das Buch begangen werden. So wird unser Historiker, Dr. Ansgar Klein, am 26. Juni um 14:00 Uhr im großen Saal des alten Rathauses einen kurzen Einblick in das Buch geben. Anschließend (sowie am gesamten Tage von 11:00 - 17:00 Uhr) besteht die Möglichkeit, unsere renovierten Räumlichkeiten zu begutachten und Ihr vorbestelltes Buch entgegenzunehmen.

Die Kosten für das Buch betragen 9 Euro bei Selbstabholung und 11 Euro im Postversand. Der Normalpreis des Buches liegt später bei 14 Euro. Die Preise sind dieses Jahr etwas teurer, da es sich um einen Farbdruck handelt! Das Geld sollte bis zum 3. Juni 2016 auf unser Konto bei der Sparkasse überwiesen (IBAN: DE12 3705 0198 0043 5908 35) oder in einem Briefumschlag im alten Rathaus eingeworfen werden. Bitte halten Sie sich an den Stichtag 3. Juni 2016, da wir zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr die Möglichkeit haben, die Auflage des Buches zu erhöhen. Die uns verbundenen Institutionen und Pflichtabgabestellen erhalten das Buch natürlich auch wieder ohne Vorbestellung!
Weiteres unter: www.heimatverein-oberkassel.de.

Geburtstage im Mai

Die nachfolgenden Mitglieder feiern im Mai ihren Geburtstag, wozu wir ihnen herzlichst gratulieren und weiterhin viel Spaß an ihrem Hobby wünschen:


07.05.    Roderich Egeler 

08.05.    Dr. Ernst Joachim Büsse

12.05.    Rainer Lindner

28.05.    Marco Müller

Neue Mitglieder

Zwei Sammler fanden anlässlich unseres Großtauschtages ihren Weg zu uns. Wir freuen uns Rainer Lindner und Günter Nitsche als Neumitglieder 5 und 6 in 2016 begrüßen zu dürfen. Herzlich willkommen!

Besucherandrang beim Großtauschtag - ein Rückblick

Am Sonntag, den 24.04.2016, führte der Briefmarken-Sammler-Verein 1946 Beuel e. V. seinen diesjährigen Großtauschtag im „Bistro Dahlienfeld“ des Bonner Polizeipräsidiums durch. Zum zweiten Mal fand das jährliche Ereignis in einer „rheinübergreifenden“ Kooperation mit der Philatelisten-Vereinigung e. V. Bonn statt

Das Bonner Polizeipräsidium

Von Anfang an herrschte dieses Jahr ein reger Zulauf und teilweise hieß es schon bald Schlange stehen an den einzelnen Tischen. Rund 170 Besucher zählten die Philatelisten aus Beuel und Bonn und zeigten sich mit der Resonanz überaus zufrieden. 40 Besucher nahmen den Service „Schätze schätzen“ in Anspruch, der durch Benjamin Voigt, Mitglied bei den Beueler Sammlern und Berufsphilatelist, fachkundig und kompetent durchgeführt wurde. 

Am frühen Nachmittag leerte sich das Bistro Dahlienfeld dann. Erfreulich für die Beueler Philatelisten war, dass sich zwei Sammler aus Bonn-Kessenich und St.-Augustin-Hangelar  spontan für eine Mitgliedschaft entscheiden konnten.

Erich Stein, Vorsitzender der Bonner Philatelisten und Christian Gräßler, Vorsitzender der Beueler Sammler, waren sich am Ende einig. Die rheinübergreifende Kooperation zwischen beiden Vereinen hatte sich bewährt und wird auch in Zukunft eine Fortführung finden. „Insbesondere die Tatsache, dass deutlich mehr Sammler den Weg zu uns gefunden haben als letztes Jahr ist eine Belohnung für dem organisatorischen Aufwand“ meinte Gräßler. Beide Vereine beraten -zusammen mit den Philatelisten aus Bad Godesberg- einen Zusammenschluss und hatten den Tauschtag gemeinsam organisiert und durchgeführt.

So zog am Ende auch Tauschtagsleiter Hans Müller ein positives Fazit „Es war wieder viel Arbeit. Aber bei dem Zuspruch, den wir heute erhalten haben, bestärkt mich auch für die Zukunft eine solche Veranstaltung zu leiten. Besonders habe ich mich über das Interesse von einigen Jugendlichen gefreut, die heute hier waren.“

Näheres zu unserem Großtauschtag und einige Impressionen finden Sie hier: http://www.briefmarken-beuel.de/41013.html 

Neues Mitglied

Am 12.03.2016 trat Jürgen Scholl unserem Verein als Fördermitglied bei. Er ist damit bereits unser vierter "Neuzugang" in diesem Jahr. Herzlich willkommen!

Die Post in Gleiwitz 1817 - 1945

Die Ausstellung DIE POST IN GLEIWITZ 1817-1945, 150 Jahre Postgeschichte aus der Sammlung von Ingo von Garnier, ist vom 31. Januar bis 8. Mai 2016 im Haus Schlesien, Museum, Dollendorfer Str. 412, 53639 Königswinter, Telefon: 02244-88 60, http://www.hausschlesien.de/282-post-gleiwitz zu besichtigen.

Ausflug zur Briefmarken-Messe nach Essen

Auch in diesem Jahr haben Mitglieder die Möglichkeit für nur 5,-- € mit zur Messe nach Essen zu fahren. Zusammen mit den Briefmarkenfreunden des Arbeitskreises "Philatelie" haben wir einen Bus gechartert und fahren am Donnerstag, dem 12. Mai 2016,  nach Essen.

Auf nach Essen!

Abfahrt ist um 09:20 Uhr vom Beueler Bahnhof. Die Rückfahrt ab Essen erfolgt um 17:00 Uhr.

Jahreshauptversammlung am 16.02.2016 - Rückblick

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 16. Februar in unserer Vereinsgaststätte "Zum Treppchen" in Beuel-Pützchen statt. 

Der Vorsitzende Christian Gräßler bat zunächst um ein stilles Gedenken für das verstorbene Mitglied Carl Fritz Poch.

Danach berichtete er über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Unter anderem konnte er auf einen erfolgreichen Großtauschtag zurückblicken, der erstmalig in Kooperation mit der Bonner Philatelistenvereinigung veranstaltet wurde. Auch im vergangenen Jahr konnte hierbei ein neues Mitglied gewonnen werden.  Darüber hinaus berichtete er von der Fahrt zur Briefmarkenmesse nach Essen, dem Landesverbandstag und der erfolgreichen Vereinsauktion. Darüber hinaus wurde eine Umfrage zur Durchführung der monatlichen Treffen und zum Zusammenschluss mit anderen Bonner Briefmarkenvereinen durchgeführt.

Die Mitgliederzahl sank um zwei auf jetzt insgesamt 62 Sammler. 

Im Anschluss gaben der Neuheitenwart Hans Müller, Rundsendewart Ulrich Knoblauch und der Interims-Schatzmeister Michael Treutlein ihre Berichte bekannt. 

Gernot Krauß stellte sie die Kassenprüfung dar, welche zu keinen Beanstandungen führte. Daraufhin wurde dem gesamten Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. 

Durch den Tod des bisherigen Schatzmeisters Carl Fritz Poch war die Wahl eines neuen Schatzmeister erforderlich geworden. Auf Vorschlag des Vorsitzenden wurde Michael Treutlein einstimmig gewählt. Er nahm die Wahl an und wird zukünftig die Finanzen des Vereins führen.

Danach kam es zur Ehrung verdienter Mitglieder. Mit der bronzenen Ehrennadel und Urkunde für die 10-jährige Mitgliedschaft wurden

Peter Tillmann
und
Marco Müller geehrt.

Marco Müller (links) mit unserem Vorsitzenden

Eine Urkunde und die goldene Ehrennadel für seine 20-jährige Mitgliedschaft erhält Georg Poschardt.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft bedanken wir uns bei Albert Vogel von unserem Partnerverein in Lohr.

Auf eine 35-jährige Mitgliedschaft schaut zurück:  Hans Müller

Hans Müller (links)

Zum Schluss konnte noch

Rudolf Dewina

geehrt werden, welcher sagenhafte und unglaubliche 55 Jahre Mitglied bei uns ist. 

55-jährige Vereinstreue, Rudolf Dewina (links)
 

Der Vorsitzende Christian Gräßler stellte danach den Stand der Gespräche über eine Verschmelzung mit den Vereinen aus Bad Godesberg und Bonn. In den bisherigen Gesprächen haben alle Vereine die Notwendigkeit einer solchen Fusion erkannt. Ein weiteres Gespräch ist schon terminiert. Aufgrund der komplexen Rechtslage wird es aber noch eine Zeit dauern, bis ein abstimmungsfähiger Vorschlag den Mitgliedern vorgelegt werden kann.

Am 24.04.2016 findet unser Großtauschtag wieder im Bistro Dahlienfeld im Polizeipräsidium Bonn statt. Er wird wieder unter der bewährten Leitung von Hans Müller stehen und im zweiten Jahr in Folge in Kooperation mit dem Bonner Philatelistenvereinigung veranstaltet werden.  

Am 12.05.2016 besteht wieder die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Fahrt zur Briefmarkenmesse in Essen. Der Kostenbeitrag für Mitglieder beträgt 5,-- €; den Rest der Kosten trägt die Vereinskasse.

Da der Verein sein 70-jähriges Jubiläum begeht, plant der Vorstand eine Werbeschau und einen gemütlichen Abend. Vorschläge sind erwünscht.

Am 07.12.2016 werden wir wieder eine Vereinsauktion durchführen. Einlieferungen nimmt unser Mitglied Benjamin Voigt ab sofort entgegen.  

Neue Mitglieder

Den Jahresanfang haben drei Briefmarkensammler genutzt, um unseren Verein beizutreten. Unter anderem freuen wir uns, Roderich Egeler und David Voigt begrüßen zu dürfen. Herzlich willkommen und viel Spaß an Ihrem Hobby!

Interview mit unserem Vorsitzenden

Im Oktober veröffentlichte der Bonner General-Anzeiger ein Interview mit unserem Vorsitzenden Christian Gräßler.


Hier geht es zu der Online-Version: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/beuel/beuel-mitte/Lehrreiche-Leidenschaft-article1740180.html

Zuschlagspreis bei 73.000 €

Rarität bei Schlegel in Berlin versteigert

Da sage noch mal jemand, Briefmarkensammeln ist out ...

Sagenhafte 73.000 € zuzüglich Aufgelder waren am 06. Oktober 2015 vier ungestempelte Marken der Bundesrepublik Deutschland von 2001 wert. Zugegeben, sie sind nicht an jeder Straßenecke zu finden ..

Biete - Suche

Einige neue Angebote sind derzeit in unserem "Tauschmarkt" eingestellt. Einfach mal reinschauen: http://www.briefmarken-beuel.de/41031.html


Beueler Briefmarkensammler zum Prüfer bestellt

Parallel zur Internationalen Briefmarkenbörse Sindelfingen fand die zweite diesjährige Mitgliederversammlung des Verbandes Philatelistischer Prüfer statt. Im Mittelpunkt standen die Zulassung neuer Prüfer sowie Gebietserweiterungen bisheriger Prüfer. Neu zugelassen wurden (u.a.)

Benjamin Voigt (Preußen inkl. Ganzsachen und Probedrucke.
c/o Firma Dr. Reinhard Fischer, Joachimstraße 7, 53113 Bonn.
Tel. 0228 / 85429499; preussenphilatelie@icloud.com 

Wir beglückwünschen Herrn Voigt und freuen uns, einen Prüfer in unseren Reihen zu haben!

Wir beglückwünschen Herrn Voigt und freuen uns, einen Prüfer in unseren Reihen zu haben!

Frevel 3: Nicht geknickt, aber ...

Was der Sammler nicht haben möchte, lieferte wieder einmal die Deutsche Post AG ...

Nicht zustellbar, weil nicht zu Hause ...

"Bitte nicht knicken" hatte der Absender schon vermerkt. Besser wäre gewesen, er hätte ergänzt " ... und Marken nicht überkleben ..."!

Mitglieder in den Medien

Unser wohl bekanntestes Mitglied, der Bundesvorsitzende von Beamtenbund und Tarifunion Klaus Dauderstädt, gab unlängst der Zeitung "Die Welt" ein Interview. Natürlich kam auch sein Hobby, das Briefmarkensammeln, nicht zu kurz.

Klaus Dauderstädt auf einer personalisierten österreichischen Briefmarke

Ein interessantes Bekenntnis zu unserem schönen Hobby. Mehr dazu: http://www.welt.de/wirtschaft/article126374906/Die-meisten-Beamten-machen-ordentliche-Arbeit.html 

Kostenlose Kleinanzeigen für Vereinsmitglieder

Nicht nur auf unserer Internetseite unter http://www.briefmarken-beuel.de/41031.html können Vereinsmitglieder eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben. Auch 2013 können Sie eine Kleinanzeige in unserer Verbandszeitschrift "philatelie" plazieren. Man kann sich das dafür notwendige Formular im Internet auf der Seite www.bdph.de, Rubrik "Download Formulare" herunterladen.

Neuer Besucherrekord auf unserer Homepage

Mit einem "Paukenschlag" endete das Jahr 2012: Mit 1127 Besuchern verzeichnete unsere Vereinshomepage einen bislang nie dagewesenen, neuen Besucherrekord. Wurde die alte Bestmarke von 899 Interessierten aus dem Mai 2011 im November nur knapp verfehlt (896 Besucher), wurde sie nun im Dezember förmlich pulverisiert. Bedeutet die neue "Bestmarke" doch eine Steigerung um über 25%! Wir nehmen das Interesse als Ansporn und werden auch im Jahr 2013 versuchen, die Inhalte entsprechend spannend zu halten!

Glück muss der Mensch haben ...

Das man auch mal Glück haben und etwas Besonders finden kann, bewies sich für ein Mitglied vor einigen Tagen. Zwar hat er keine USA-Rarität auf einem Flohmarkt erworben, beim Durchstöbern einer aktuellen Kiloware fand er jedoch ebenfalls eine nicht alltägliche Marke.

Bund 2869 U Caspar David Friedrich, selbstklebend, nicht gestanzt

Das Bild zeigt den Fund. Normalerweise müsste die Marke gestanzt 10 sein, sie ist jedoch vollkommen ungezähnt. Das gute Stück, sauberer Vollstempel vom 27.4 2012 Briefzentrum 57, fiel ihm bei der Durchsicht eines kleinen Postens Kiloware auf. Im Michel Spezial ist die Marke bereits gelistet, allerdings ohne Preisangabe. Herzlichen Glückwunsch!

Frevel 2: Ein Graus für jeden Sammler ...

Reichhaltig und bunt frankiert, durch die niederländische Post nicht abgestempelt. Durch die deutsche Post mittels Kugelschreiber "entwertet" - im wahrsten Sinne des Wortes ...


Beueler Homepage jetzt auch bei der DBZ verlinkt

Seit Kurzem ist unsere Vereinshomepage bei der Deutschen Briefmarken-Zeitung (DBZ) verlinkt. Wir sind gespannt, wieviele Gäste den Weg zu unserer Homepage und damit vielleicht auch zu einem unserer Treffen oder sogar zu uns in den Verein finden. Hier der entsprechende Link: http://d-b-z.de/web/redaktion/vereine-deutschland-philatelistisch/

Der Bundeskanzler und seine Post ...

Einen interessanten Brief erhielt ich diese Tage von unserem Mitglied Rainer Wettig, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Von einem Schüler aus Himeji/Japan erreichte unseren ehemaligen Bundeskanzler dieser Brief

Über den Inhalt des Briefes aus Japan ist uns nichts bekannt. Interessant ist aber die Schreibweise, welche eine ordnungsgemäße Zustellung nicht behinderte.

Frevel 1: Gut gemeint, aber ...

Wirklich gut gemeint hatte es offensichtlich eine Auktionsfirma, die ihre Post extra auf der Sonderstempelstelle in Bonn-Endenich abgab. Dort wurde der Brief auch mit einem Sonderstempel abgeschlagen. Im Ergebnis ist es aber ernüchternd: statt in der Kiste "gestempelt" zu landen, wurde er noch einmal durch das Briefzentrum gejagt. Das Ergebnis:

"So nicht!" oder "Er war stets bemüht, die an ihn gestellten Anforderungen zu erfüllen", möchte man dem Verantwortlichen zurufen ...